Aktuelle Zeit: Montag 13. Juli 2020, 23:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2011, 12:19 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 12:57
Beiträge: 3708
Wohnort: Leipzig
Der Jubel des US-Flugzeugbauers Boeing über den Sieg im jahrelangen Wettstreit um den 35 Milliarden Dollar (25,4 Mrd. Euro) schweren Auftrag zum Bau einer neuen Tankflugzeugflotte der US-Armee könnte sich als verfrüht herausstellen. Davor warnen zumindest die US-Ratingagenturen Standard & Poor’s (S&P) und Moody’s.

http://news.orf.at/stories/2044820/2044819/

_________________
Bild
JetPhotos.net
Ciao!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2011, 13:22 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2005, 12:42
Beiträge: 2883
Wohnort: Heimat in Sachsen
Das läuft doch so, wie es immer läuft, da wollen nur Ratingagenturen in die Schlagzeilen. Irgendwann tritt Boeing mit eingezogenem Schwanz vor eine Kommission und muss zugeben dass die Entwicklung länger dauert. Zugesicherte Leistungsfähigkeiten sind nicht umsetzbar, der Schwarze Peter wird zur USAF geschoben wegen der utopischen Forderungen. Dann wird seitens der USAF mit Säbeln gerasselt, gedroht man nimmt doch Airbus usw., was man natürlich nicht tut da dies die Lobby, Gewerkschaften und Opposition wegen der Arbeitsplätze auf den Plan ruft. Einzelne Zwischenrufe hinsichtlich Schiebung bei der Ausschreibung werden plattgebügelt und auf Amerikanische Loyalität gepocht. Dann reduziert man die Anzahl der bestellten Maschinen und erhöht gleichzeitig doch das Festpreisbudget, da Boeing schwarzmalerisch seine Pleite androht, womit wir wieder bei den Arbeitsplätzen wären. Am Ende wird's bei der Einführung dutzende technische Probleme geben, welche von der Truppe beanstandet werden, was Boeing wiederum auf zu wenig Budget und hohen Zeitdruck führt.
So oder ähnlich war's bei A400M, NH90, Tiger, F/A-22, JSF F-35, VH-71 usw., aber auch dem Tanker von Airbus wär's kaum besser ergangen. Ist immer so.

Ich werde den Beitrag in ein paar Jahren wieder rauskramen und dann vergleichen wir mal wie es um das Tankerprojekt steht.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2011, 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 12:57
Beiträge: 3708
Wohnort: Leipzig
Beim Tiger ist es doch wie beim NH90 oder Eurofighter. In den 80er/90ern geplant und angefangen und dann immer noch nicht fertig. War vor einiger Zeit übrigens ein sehr schöner Beitrag über den Tiger im ZDF. Wenn der Tiger dann einsatzbereit ist, sind die Deutschen aus Afghanistan raus und brauchen ihn nicht! Abgesehen davon, hängt die deutsche Version im Gegensatz zu der französischen (normalen) Version um Jahre hinterher.

_________________
Bild
JetPhotos.net
Ciao!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 1. März 2011, 15:57 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2005, 12:42
Beiträge: 2883
Wohnort: Heimat in Sachsen
Letztens war ich in Donauwörth bei Eurocopter in der Produktion: Tiger, NH90, und die ECs. Wir haben da ein paar schöne Anekdoten gehört, zum Bsp. wurde die Elektronik des Tiger in den 90er Jahren eingefroren, sprich das ist vom Entwicklungsstand mindestens 15 Jahre alter Kabelsalat. Für typische Missionen in Afghanistan wäre eine Bordkanone, wie sie die frz. Tiger haben, für den Nahkampf gut geeignet. Dumm nur dass die dt. Tiger diese nicht haben, ebenso wie keine Panzerung. Der dt. Tiger ist mit seinem Mastvisier für Panzerbekämpfung konzipiert, daher auch keine Panzerung; dumm nur dass Panzerbekämpfung wohl ein Relikt aus vergangenen Tagen ist und man es heute eher mit Aufständischen oder Hinterhälten auf Konvois zu tun hat. Na ja, und der NH90 ist zwar tolle Technik, aber z. B. sind aus Gewichtsgründen die CFK-Wabenkern-Sandwichplatten im Fußboden der Maschine so dünn, dass sie mit einer Waffe durchstoßen werden können. D. h. entweder dürfen die Soldaten an Bord keine Waffen tragen (eine Farce!), oder man macht es wie die Schweden: Holzplatten auf den Fußboden des NH90 legen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de