Aktuelle Zeit: Sonntag 20. September 2020, 22:28

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Flughafen Parchim eine Provinzposse?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. Juli 2009, 12:14 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 12:57
Beiträge: 3721
Wohnort: Leipzig
Flughafen Parchim -- Provinzposse ohne Substanz und Beständigkeit?



Hatte es der Parchimer Flughafen in der jüngsten Vergangenheit vor allem durch die hochfliegenden Pläne der chinesischen Betreiber in die Schlagzeilen geschafft, droht nun spätestens 2011 ein völliges Flugverbot.



Während die Betreiber mit immer neuen Ideen für Furore sorgten, mit denen sie den Provinzflughafen zum Luftfahrt-Drehkreuz in Mecklenburg-Vorpommern entwickeln wollten, vernachlässigten sie offenbar die dafür notwendige Infrastruktur: Nach Informationen der "The Tower Company GmbH", einer Auftragnehmerin der Deutschen Flugkontrollbehörde, wurde ein notwendiger Tower-Neubau schon viermal aufgeschoben: Die Flugsicherer ließen sich jedes Mal von den Chinesen beschwichtigen, setzten aber nun eine letzte Frist bis 2011: MVregio titelte: "Ultimatum für Flughafen Parchim - Tower-Neubau bis 2011 oder Schließung"



Tatsächlich wirft die Verzögerungstaktik der Flughafenbetreiber die Frage auf, ob die vorgegebene Finanzstärke überhaupt vorhanden ist, schließlich wird auch der Kaufpreis von 30 Mio EURO bis heute in Raten abgestottert -- Vertragsabschluss war September 2007. Der Tower-Neubau würde mit zwei Mio. EURO zwar vergleichsweise wenig kosten, aber auch die laufenden Personalkosten können seit Mai nur durch die Einführung von Kurzarbeit getragen werden.



Der Pläne der Betreibergesellschaft LinkGlobal Logistics nehmen derweil immer skurrilere Züge an: War anfangs noch von der Errichtung eines deutsch-chinesisches Luftfrachtdrehkreuzes die Rede - in Montagehallen sollten chinesische Bauteile zu "Made in Germany"-Produkten veredelt werden -- schwenkte man später zu einem "Asia-Park" mit Hotel und Stausee um. Damit nicht genug, wurde kürzlich bekannt gegeben, dass Parchim nun zum Umschlagplatz im nigerianisch-chinesischen Handel mit Agrarprodukten avancieren solle. Tatsächlich fand kürzlich ein Treffen in Parchim statt, bei dem sich Chinesen und Nigerianer trafen - Alles seltsam und abenteuerlich meinen Anwohner.



Damit nicht genug wolle man zusätzlich US-amerikanische Truppenbewegungen nach Afghanistan und Irak über Parchim abwickeln. Schon im August, heißt es nun, würden die ersten US-Truppentransporter statt in Halle-Leipzig in Parchim zwischenlanden. Dort sollen in einer etwa zweistündigen Pause die Maschinen aufgetankt und die Soldaten versorgt werden. Ab 2010 sollen diese Flüge ganz über Parchim abgewickelt werden; erwartet werden 30 Transporte im Monat.



Das die Amerikaner trotz ungeklärter Flugsicherungslage langfristige Verträge schließen werden, muss indes bezweifelt werden. Die Betreiber benötigen aber dringend Planungssicherheit, um ihre Finanzierungsprobleme in den Griff zu bekommen: Bisher sind alle angekündigten zusätzlichen Investitionen fast gänzlich ausgeblieben. Zudem stehen weiter 17 Millionen Euro für den Kaufpreis aus. Bisher konnte Pang nur 13 von vereinbarten 30 Millionen begleichen. Bis zum Jahresende soll angeblich wieder mal Geld fließen. Ob dann auch Geld für einen Tower dabei ist?



http://www.mvregio.de/mvr/220810.html



Ultimatum für Flughafen Parchim - Tower-Neubau bis 2011 oder Schließung



Die Deutsche Flugsicherung (DFS) droht mit dem Verbot des Flugbetriebes auf dem Regionalflughafen Parchim, sollte die Forderung nach einem Flughafentower gemäß internationalen Standards nicht bis Anfang 2011 erfüllt werden.



Nach Informationen der "The Tower Company GmbH", welche im Auftrag der DFS für die Flugsicherung in Parchim zuständig ist, gab es bereits mehrere Fristsetzungen zum Tower-Neubau, die jedoch von der Betreiberfirma, der Flughafengesellschaft Parchim, nicht eingehalten wurden.



Derzeit gibt es am Flughafen nur ein Behelfstower in einem Container (siehe Foto), der auf einem Baugerüst in rund 8 Meter Höhe montiert ist. Dass sei laut Informationen der DFS nach internationalen Standdarts nicht zulässig.



Hauptinvestor Jonathan Pang kam bereits der Kaufpreiszahlung an den Landkreis nur zögerlich nach und müsste für den Neubau rund zwei Millionen EUR zusätzlich aufbringen. Dies dürfte Pang in Anbetracht der rückläufigen Frachtraten und teilweise ungeklärten Vertragsverhältnisse indes schwer fallen. In seiner Betreibergesellschaft war man heute nicht bereit, eine Stellungnahme abzugeben.



Norbert Wienke von der freien Wählergruppe "Alternative Liste für Bürgernähe, Umwelt und Soziales" ("ALBUS") in Parchim bestätigte gegenüber MVregio den Sachverhalt und meinte: "Ein weiterer peinlicher Vorgang der einmal mehr befürchten lässt, dass die ganz Situation mit dem Investor Pang sich als Luftblase entwickeln könnte. "



Beim Verkehrsministerium in Schwerin bestätigte eine Sprecherin gegenüber MVregio, dass es tatsächlich eine Ausnahmegenehmigung bezüglich des Tower-Neubaus für den Flughafen Parchim gebe, die 2011 auslaufe. Wie es danach weiter gehe, wäre derzeit nicht bekannt.



http://www.mvregio.de/show/220418.html

_________________
Bild
JetPhotos.net
Ciao!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Mittwoch 16. Dezember 2009, 01:12 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. April 2005, 19:14
Beiträge: 3371
Das Neueste vom Projekt Schwerin-Parchim. Ich will es nicht weiter kommentieren, aber jetzt will Herr Pang nicht gewusst haben, dass es für seine Idee einer Genehmigung seitens des eigenen Landes braucht.



http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu ... im124.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 22:37 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 4. Juni 2008, 12:56
Beiträge: 205
Wohnort: Leipzig
Ich weiß nicht, ob das jetzt neu ist, aber China Southern fliegt Cargo von Parchim nach Shanghai.

Text von OAG Infowarding:

Deweiteren können wir Ihnen Extra Kapazitäten



von SZW nach PVG auf unseren Chartern anbieten:



SCHWERIN -- SHANGHAI



CZ471/14Jan ETD 0630 ETA 1805 B747-F



CZ471/18Jan ETD 0630 ETA 1805 B747-F



CZ471/21Jan ETD 0630 ETA 1805 B747-F



CZ471/25Jan ETD 0630 ETA 1805 B747-F



CZ471/28Jan ETD 0630 ETA 1805 B747-F

_________________
Alle Videos von mir gibt's auf meinem YouTube-Kanal.

http://www.youtube.com/user/gdocs002?feature=mhee

http://www.dreieck-wetter.de.tl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Dienstag 12. Januar 2010, 23:47 
Offline

Registriert: Montag 13. Juni 2005, 09:22
Beiträge: 131
Siehe dazu auch hier: http://www.parchim-airport.com/de/html/NewsView.asp?ID=37



LG Daniel


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Donnerstag 14. Januar 2010, 13:39 
Offline

Registriert: Dienstag 14. Juni 2005, 17:15
Beiträge: 293
Wohnort: LE/Berlin
^ Welcher Legastheniker hat denn bitte den Text geschrieben? Geht jar gar nicht. Inhaltlich kann man auch nur den Kopf schütteln, da werden Träumereien als Realität dargestellt. Da ist von stündlichen Shuttleverbindungen zwischen Parchim, Kopenhagen, Stockholm, Oslo, Helsinki, St. Petersburg und "Iceland" die Rede, es wird suggeriert, es gäbe bereits tägliche Frachtflüge nach China, Nigeria, Turkmenistan und Co.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Freitag 15. Januar 2010, 10:59 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2005, 12:42
Beiträge: 2883
Wohnort: Heimat in Sachsen
Der Text ist echt der Knaller :lol: Ich kann mir eigentlich nur vorstellen, dass den ein Chinese geschrieben hat, oder dass er mit einem Programm aus dem Englischen übersetzt wurde...



http://www.parchim-airport.com/de/html/NewsView.asp?ID=37 hat geschrieben:
Beim Passagiertransport arbeitet der Flughafen Parchim mit der Fluggesellschaft Ryanair zusammen, eine stündliche Flugverbindung zwischen Berlin, Parchim und Hamburg zu erschliessen.


Wow, man kann dann von Hamburg und Berlin nach Parchim fliegen. Hat Ryanair mal auf die Landkarte geguckt???


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Januar 2010, 13:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. April 2005, 19:14
Beiträge: 3371
Der Text ist offensichtlich mit einem Sprachübersetzer aus dem Internet übersetzt und nicht nochmal redigiert worden.

Allein die Aussage, einer Verbindung von Parchim nach Berlin steigert nicht gerade die Seriösität der Unternehmung und des Investments von Herrn Pang.

Vielleicht meinte er auch nur eine Busverbindung...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. September 2010, 22:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 29. April 2005, 19:14
Beiträge: 3371
Der Wahnsinn hat System, da braucht man nicht mal (nur) nach Altenburg zu gucken:

http://www.abendblatt.de/region/article ... -Euro.html

Da der Artikel nach dem Link nicht mehr vollständig zu lesen ist, kurz der Hauptinhalt:

Nachdem Mr. Pang wohl immer noch nicht die Raten bezahlt hat, prüft der Landkreis bzw. die Stadt den Verzicht auf rund 13 Mio. Euro (von 17,75 Mio.€) Kaufpreissumme. Das Innenministerium von MeckPomm will den Verzicht allerdings zuvor prüfen. Es soll Ende des Monats eine Anhörung geben.

Überspitzt könnte man auch sagen, Flugplatz im Sonderangebot. Was man nicht alles tut für den großen Traum vom Fliegen ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Dienstag 21. September 2010, 23:31 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Montag 6. Juni 2005, 12:42
Beiträge: 2883
Wohnort: Heimat in Sachsen
Hmmm, wenn ich mir also ein Auto für 100.000€ kaufe und dann ein paar Jahre nur ab und zu 50€ überweise, ob BMW, Audi oder sonstwer dann auch auf 40.000€ verzichten würde?

MeckPom sollte nicht den Verzicht prüfen, sondern prüfen wie man an sein Geld kommt und an welchen Daumenschrauben man jetzt drehen muss. Und man sollte prüfen, wie man vor ein paar Jahren nur so einen Mist verzapfen und den Flughafen an einen größenwahnsinnigen Chinesen verkaufen konnte!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 22. September 2010, 16:15 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Juni 2005, 11:33
Beiträge: 245
13 Mio? Was regen wir uns da eigentlich noch über die Peanuts in Altenburg auf? Apropos Altenburg - nee, den Gedanken denke ich jetzt nicht weiter ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie dürfen keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de